Dr. Ulrich Verweyen, Gesundheitsberater

So wie viele andere wissenschaftliche Entdeckungen auch, verdanken wir die Entwicklung von ProstaPro, der allerersten umfassenden Kur gegen Prostataprobleme, einem unglaublichen Zusammenwirken von verschiedenen Umständen. Im Zuge von Untersuchungen an Pflanzen, die bei Prostataproblemen wirklich Abhilfe schaffen, stießen unsere Forscher Anfang Juni 2012 auf einen scheinbar unbedeutenden Artikel, den das brasilianische Gesundheitsministerium ins Internet gestellt hatte. Darin war zu lesen, dass im Rahmen einer kürzlich im Amazonas-Dschungel durchgeführten Volkszählung die Mitglieder eines bestimmten Indianerstamms (die Awá-Indianer) medizinisch untersucht wurden. Dabei fiel auf, dass selbst die ältesten Männer keinerlei Anzeichen von Harnwegsproblemen oder einer vergrößerten Prostata aufwiesen. Und das ist noch nicht alles: Da unsere Forscher herausfinden wollten, ob es sich dabei um einen weltweiten Einzelfall handelte, durchforsteten sie das Internet und stießen auf einen ähnlichen Fall im Herzen Äthiopiens. Hier lebt das Volk der Surma, welches ebenfalls kürzlich von der äthiopischen Regierung einer Volkszählung unterzogen worden war. Wir genießen weltweit den Ruf als Spezialist für Naturheiltherapien und so beschlossen wir, uns an Ort und Stelle zu begeben, um herauszufinden, was diesen beiden außergewöhnlichen Phänomenen zugrunde lag. War es möglich, dass diese beiden Völker, die so abgeschieden leben wie kaum ein anderes Volk, die natürliche Lösung gegen Prostataprobleme längst kannten, nach der alle Wissenschaftler schon seit Jahrzehnten auf der Suche sind? Noch wussten wir es nicht mit Sicherheit, doch die im Amazonas lebenden Awá sowie die Surma in Äthiopien sollten uns bald schon den Schlüssel für die Entwicklung von ProstaPro an die Hand geben!

Juni 2012: Die Begegnung mit dem Awá-Volk und seiner Palme für die Prostatagesundheit

Das Volk der Awá, das so abgeschieden lebt wie kaum ein zweites Volk auf der Welt, ist im tiefen brasilianischen Amazonas-Dschungel zu Hause, einige hundert Kilometer entfernt von den Grenzen zu Venezuela und Kolumbien. Und daher machte sich unser 7-köpfiges Team aus Forschern und Botanikern in Begleitung eines Führers, den uns das brasilianische Gesundheitsministerium zur Verfügung gestellt hatte, auf, um die Awá-Indianer zu treffen. Bald schon lernte unsere Expedition „Utuaco“ kennen, den „Schamanen“ des Stammes, also ihren Arzt. Nachdem dieser zunächst herzhaft über unsere Prostataprobleme lachen musste, mit denen wir uns herumschlagen, zeigte er uns ein Exemplar der Amazonas-Palmen, die rund um sein Lager standen. Danach erfuhren wir über unseren Dolmetscher, dass er den Stamm dieser Palme anritzte, um den Saft austreten zu lassen, der Abhilfe schafft für „Männer, die zu häufig urinieren“.

Karte Brasilien

Und lächelnd fügte Utuaco hinzu, dass man sie auch „Palme, die Gelassenheit gewährt“ nennt. Als 18-maliger Großvater wusste er zweifelsohne, wovon er sprach! Doch wir mussten erst unsere Rückkehr ins Labor abwarten, bis unsere Forscher feststellen konnten, dass der Saft dieser Pflanze eine regulierende Wirkung auf die Produktion von Dihydrotestosteron entfaltet. Dieses Hormon ist für den Alterungsprozess zuständig und beschleunigt die Vergrößerung der Prostata. Der wissenschaftliche Nachweis für die Wirkung des Mittels, das Prostataprobleme beheben kann, war somit erbracht.

Juli 2012: Afrika offenbart seine Geheimnisse für die Prostatagesundheit

Ermutigt durch diese Erkenntnisse über die gesundheitsfördernde Wirkung, die der Saft der im Amazonas wachsenden Palme auf die Prostata entfaltet, machten sich unsere 7 Forscher und Botaniker in die Hochebenen Äthiopiens auf, auf denen sich im Sommer das Nomadenvolk der Surma niederlässt. Hier, am Fuße der Wasserfälle des Blauen Nils, machte die wissenschaftliche Expedition inmitten einer paradiesischen Vegetation ihre zweite Entdeckung, die sicherlich nicht zu unterschätzen ist…Dieses Mal wurden wir von einem Führer und Dolmetscher der Surma begleitet und so konnte sich unser Team von Forschern und Botanikern mit „Tariku“ unterhalten, dem Oberhaupt einer Großfamilie der Surma. Er bestätigte uns, dass die Männer seines Volkes, „sobald sie über 50 sind“ die Kerne der Früchte des Äthiopischen Pflaumenbaums verwendeten, um der „Krankheit des reifen Mannes“ entgegenzuwirken. Absolut unglaublich!

Karte Äthiopien

Während dieser Pflaumenbaum in ganz Äthiopien aufgrund des Geschmacks seiner Früchte sehr beliebt ist, nennen die Surma ihn den „Pflaumenbaum der Jugendlichkeit“ und zermahlen seine Kerne zu Pulver, mit dem sie Harnwegsprobleme behandeln! Nach der Analyse im Labor gab der Kern des Äthiopischen Pflaumenbaums sein Geheimnis preis. Er enthält Wirkstoffe, die entschlacken und das Prostatagewebe kräftigen. So entwickelt sich diese ganz schnell auf ihre normale Größe zurück, sodass Harnwegsprobleme oder -infektionen keine Chance mehr haben!

August – September 2012: Es gelingt, die gesundheitsfördernden Aspekte der Amazonas-Palme und des Äthiopischen Pflaumenbaums miteinander zu kombinieren

In den zwei Monaten, die auf die Expeditionen unserer Forscher und Botaniker im Amazonasgebiet und in Äthiopien folgten, machten sich alle Wissenschaftler an die Arbeit, um zu verstehen, nach welchem Mechanismus der Saft der Amazonas-Palme und die Kerne der Frucht des Äthiopischen Pflaumenbaumes ihre Wirkung auf die Prostata entfalten. Ende August wurden weltweit erstmalig die für die Prostatagesundheit so wertvollen Wirkstoffe aus unseren beiden zuvor genannten Pflanzen genau identifiziert und in Form von Trockenextrakten isoliert. Den ganzen September über konzentrierte sich daher ein speziell dafür zusammengestelltes Team von Forschern der Urologie auf die Entwicklung einer perfekt ausgewogenen Formel, welche die Produktion des Hormons Dihydrotestosteron perfekt zu regulieren vermag, das für das Prostatawachstum verantwortlich ist, wodurch sich das Prostatavolumen dauerhaft verringern lässt. Dabei ergänzte das Forscherteam den neuen Amazonas-Palmen- und Pflaumenbaum-Komplex mit 3 weiteren Pflanzenkomplexen, bestehend aus Nachtkerzenöl mit Zink und Selen, um die Erektionsfähigkeit zu verbessern, Kürbis und Lycopin, um den Harnfluss zu fördern und Leinsamen, um die Prostatagefäße zu verjüngen und ihre Funktion anzuregen. So entstand genau am 28. September 2012 das Produkt ProstaPro. An diesem Tag wurde die Zusammensetzung dieser ersten Kur mit „Zweifachwirkung“ offiziell freigegeben. Sie macht es möglich, sowohl die Ursache als auch die Auswirkungen einer Prostatavergrößerung zu behandeln und dabei auch die sexuelle Funktion wieder zu aktivieren. Dies ist ein bedeutender medizinischer Fortschritt, der Prostata- und Harnwegsprobleme und zusätzlich Erektionsprobleme ein für alle Mal löst.

ProstaPro – die einmalige Kombination aus dem Wissen alter Naturvölker und moderner Wissenschaft!

Oktober - November 2012: Klinische Studien weisen die verblüffende Wirkung von ProstaPro auf die Prostatagesundheit nach

Innerhalb von zwei Monaten wurden an 2000 Patienten mit Prostatabeschwerden klinische Studien mit dem Ziel durchgeführt, die Wirkung von ProstaPro im Fall einer gutartigen Prostatavergrößerung nachzuweisen. Die Auswertung der Ergebnisse bestätigte die theoretischen Erkenntnisse, die man im Labor gewonnen hatte:

  • Erhöhung der Harnmenge und Verbesserung des Harnflusses bei verringerter Frequenz des täglichen Wasserlassens nach einer 15-tägigen Durchführung der Kur;
  • Verringerung des Prostatavolumens und Verstärkung des Harnstrahls nach einer dreiwöchigen Durchführung der Kur;
  • Rückgang der Symptomatik der gutartigen Prostatavergrößerung um 50% nach 30 Kurtagen und deutliche Verbesserung der Erektionsfähigkeit;
  • Abklingen der Harnwegsprobleme und Rückbildung der Prostata auf eine normale Größe bei 75% der Patienten nach 45 Kurtagen;
  • eine optimale Gesundheit der Harnwege bei 95% der Patienten nach 60 Kurtagen.

Diese Ergebnisse sind umso begeisternder, als es heute keine medikamentöse Alternative gibt, die sich mit der Wirkung von ProstaPro vergleichen ließe!

Dr. Stefan Martin

Kurve zur Darstellung der Produktion von Dihydrotestosteron (DHT), das für die Prostatavergrößerung verantwortlich ist:

Stabilisierung von DHT mit Prosta Pro

DIE biologische URSACHE für die Prostatavergrößerung wird neutralisiert.

Dank einer schnellen Regulierung der körpereigenen Produktion von Dihydrotestosteron erreicht ProstaPro eine schnelle Normalisierung der Neubildung von Prostatazellen. Die Prostata wächst nicht mehr.

Die Ursachen für ein beschleunigtes Prostatawachstum:

Zusätzlich zu der altersbedingten Prostatavergrößerung gibt es noch einige weitere Faktoren, die die benigne Prostatahyperplasie beschleunigen. Dazu gehören ein übermäßiger Genuss von Kaffee, Alkohol, gesättigten Fetten, Gewürzen und Zucker. Auch chronischer Stress kann zu einer gutartigen Vergrößerung der Prostata beitragen.

ProstaPro BESEITIGT Harnwegsprobleme und -infektionen!

Schematische Dar­stellung der Zunahme des Prostatavolumens unter dem Einfluss von ProstaPro.

Verringerung Prostata-Volumen durch Prosta Pro

Die physiologischen KONSEQUENZEN der Prostatavergrößerung werden behoben.

Da ProstaPro das Prostatagewebe schnell entschlackt und kräftigt, kann die Harnblase beim Wasserlassen wieder vollständig entleert werden.

Durchschnittliche Erhöhung des Prostatavolumens ohne Behandlung:

Bei einem 20-Jährigen hat die junge Prostata die Größe einer Kastanie und wiegt 15 bis 20 Gramm. Bei einem 60-Jährigen variiert das mittlere Gewicht einer Prostata mit beginnender Hypertrophie zwischen 45 und 55 Gramm, was der Größe einer Mandarine entspricht. Bei einem 90-jährigen kann die Prostata ein Gewicht von 105 bis 140 Gramm und die Größe einer Pampelmuse erreicht haben!

Für einwandfreie Harnwegsfunktionen Tag und Nacht…

ProstaPro entfaltet seine Wirkung sowohl auf die Ursache (übermäßige Neubildung von Prostatazellen) sowie auf die Konsequenzen einer Prostatavergrößerung (Harnwegsprobleme und –infektionen). Somit bewirkt die Kur, was bislang noch keine andere Behandlungsmethode erreicht hat: sie verjüngt Ihre Prostata und stellt die einwandfreie Funktion Ihrer Harnwege wieder her. Dank der „Zweifachwirkung“ von ProstaPro – und das ist eine Premiere im Bereich der Urologie – können Sie fortan eine Prostata in der Größe und Beschaffenheit eines gesunden 40-Jährigen erhalten. Konkret heißt das, dass ProstaPro dank seiner regenerierenden und verjüngenden Wirkung auf die Prostata folgende Wirkungsaspekte entfaltet:

  • Es sorgt dafür, dass sich der Harnblasenmuskel einwandfrei anspannen und dann wieder erschlaffen kann, sodass sich die Blase kontrolliert entleeren lässt.
  • Wirkt Reizungen und Infektionen der Harnwege entgegen, die die Ursache zahlreicher Krankheiten sein können. Bei akuter Harnverhaltung kann sogar eine Entfernung (Ablation) der Prostata notwendig werden. 

Resultat: Sie haben Ihren Harndrang perfekt unter Kontrolle, alle Probleme, die mit einer Vergrößerung der Prostata jenseits der 60 zu tun haben, bleiben Ihnen fortan erspart. Harnwegsprobleme sind ein für alle Mal kein Thema mehr für Sie!

ProstaPro, eine einzigartige Kur, die allen Männern über 60 empfohlen wird, bei:

  • drängendem Harndrang tagsüber;
  • häufigen nächtlichen Toilettengängen;
  • Reizungen oder Schmerzen im Bereich der Harnwege;
  • schwachem Harnstrahl;
  • Unterbrechungen des Harnstrahls;
  • Restharn in der Harnblase;
  • dem Gefühl einer nicht vollständig entleerten Blase.

Sollten Sie mit einem dieser Symptome zu kämpfen haben, dann reagieren Sie! Stellen Sie die perfekte Funktion Ihrer Prostata wieder her!

 

ProstaPro schützt Sie vor den folgenden Krankheiten:

  • Harnwegsinfektionen und Blasenentzündungen (Zystitis)
  • Prostataentzündungen (Prostatitis)
  • Chronische Harnverhaltung mit Schädigung der Nieren  (Nephritis)
  • Akute Harnverhaltung, die einen sofortigen chirurgischen Eingriff erfordert  (vierthäufigste Ursache für urologische Noteingriffe)
  • Teilweise oder vollständige Entfernung der Prostata (bei akuter Prostatitis, extremer Prostatavergrößerung…).

ProstaPro ist garantiert zu 100% natürlich. Zögern Sie nicht länger und testen Sie ProstaPro für Ihr Wohlbefinden und Ihre Gesundheit!                                                                                                              

 

Sie haben ProstaPro getestet und sind restlos begeistert:

Peter L.

„Ihr ProstaPro hat mein Leben grund­legend verändert!

Meine Prostataprobleme began­nen vor etwas mehr als einem Jahr. Zunächst arrangierte ich mich irgendwie damit. Doch das wurde schnell zu einem Problem im Alltag, denn natürlich blieb es meinem Umfeld nicht verborgen, dass ich häufig zur Toilette ging, und das fand ich sehr peinlich. Ich glaube, dass ich depressiv wurde, häufig war ich mürrisch und irgendwann beschwer­te sich auch meine Frau darüber. Ich hatte kein Selbstvertrauen mehr, auch wenn ich natürlich weiß, dass das Blödsinn war. Doch dank Ihnen ist das jetzt Vergangenheit. Als ich Ihr ProstaPro entdeckte, war mir sofort klar, dass es mir helfen könnte. Und ich bin wirklich nicht enttäuscht worden! Ich bin viel­ mehr restlos begeistert, denn Ihr ProstaPro hat mein Leben von Grund auf verändert. Ich beglückwünsche Sie wirklich zu dieser Kur, sie ist einfach fantastisch. Nochmals danke!" Peter L.

„Ihr ProstaPro ist ein wahres Glück!

Mein Sohn ist Arzt und an einem Sonntag, als er zu uns zum Essen kam, vertraute ich ihm an, dass es für mich immer schwieriger wurde und mit der Zeit sogar schmerz­haft war, meine Blase zu entleeren. Und dass ich von Zeit zu Zeit richtig heftige Nierenschmerzen hatte. Er untersuchte mich und sagte mir dann, dass dies auf meine Prostata zurückzuführen sei. Sie war sehr groß, mindestens so groß wie eine Apfelsine, können Sie sich das vorstellen? Ich traute meinen Ohren nicht, meine Nierenschmerzen kamen von meiner Prostata, denn in der Blase verblieb Restharn, der schließlich für eine Infektion meiner Nieren verantwortlich war! Ich ließ mich röntgen und danach empfahl er mir Ihr ProstaPro. Er kennt Ihr Labor recht gut und verord­net seinen Patienten lieber Naturheilprodukte. Heute hat sich meine Prostata auf eine normale Größe zurückgebildet, ich muss nicht mehr pressen, wenn ich meine Harnblase vollkommen entleeren möchte, und vor allem hatte ich nie wieder Nierenschmerzen. Es ist schon verrückt, wie sehr so etwas das Leben verändert. Danke und Glückwünsch zu Ihrer Kur, sie ist wirklich sehr wir­kungsvoll!" Robert A.

Robert A.

 

Testkur (60 Kapseln)

 

 

nur 29 €

 

 

In den Warenkorb legen!

 

 

Premiumkur (3x 60 Kapseln)

 

 

Ich spare 29,- €!

 

 

nur 19,34 € je Dose

 

 

In den Warenkorb legen!

 

 

Starke Kur (5x60 Kapseln)

 

 

Ich spare 59,- €!

 

 

nur 17,40 € je Dose

 

 

In den Warenkorb legen!

 

 

Extra Starke Kur (7x60 Kapseln)

 

 

Ich spare 87,- €!

 

 

nur 16,58 € je Dose

 

 

In den Warenkorb legen!

 

30-Tage-Rückgabe-Garantie